Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu

x

Quellsalz (Gourmetsalz) aus Portugal

Quellsalz (Gourmetsalz) aus Portugal
 

 

 
 
 
 
 
Stück:   
 
 Elektrische Salzmühle 

Angenehmes Edelstahl Metallgehäuse. Mit hochwertigem elektrisch betriebenem Keramikmahlwerk und Beleuchtung während des Mahlvorganges. Inklusive 4 AA Batterien. Auch für Pfeffer geeignet.

calcPriceProduct(22.80 EUR)

Inkl. MwSt. Portofrei ab 15 EUR

 Mechanische Salzmühle 

Sehr griffiges Gehäuse. Das Besondere: Diese Mühle wird nicht gedreht, sondern einfach durch Betätigen des Griffes bedient. Mit hochwertigem Keramikmahlwerk. Auch für Pfeffer geeignet.

calcPriceProduct(9.80 EUR)

Inkl. MwSt. Portofrei ab 15 EUR

 
Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild

Details zum Naturreinen Quellsalz aus Portugal von Doktor-Klaus in der Körnung fein:
Artikelnummern 104560 bis 104562

Dieses natürliche biologisch wertvolle Salz wird in traditioneller Handarbeit gewonnen. Es ist das kristalline Salz der Marinhas do Sal, wo die Sonne vor 200 Millionen Jahren ein Urmeer austrocknete. Erhältlich in lebensmittelzugelassenen umweltfreundlichen PET Dosen mit 250g, 450g und 900g.

  • Körnung: Erhältlich in fein (rieselfähig).
  • Abpackung: Eingefüllt in lebensmittelzugelassenen PET Gläsern. In 250g, 450g und 900g.
  • Herkunft und Qualität: Doktor Klaus Quellsalz aus Portugal wird von Kleinbauern in traditioneller Handarbeit gewonnen.
  • Geschmack und Verwendung: Das naturbelassene Quellsalz aus Portugal ist eine feine Würze, die nicht nur zur Verfeinerung Ihrer Speisen dient, sondern zahlreiche andere Anwendungsmöglichkeiten bietet. Es ist unbehandelt, unjodiert, unfluoridiert und ohne chemische Hilfsstoffe wie z.B. Rieselhilfen. Es ist ein angenehm schmeckendes und sehr bekömmliches Speisesalz ohne jegliche Zusatzstoffe für die Gourmet Küche und kann für viele weitere Anwendungen (Soleherstellung, Bad, Spray, Reinigung) verwandt werden.

  • Alle Informationen hier werden nach bestem Wissen gegeben. Es sind weder Diagnosen noch Therapie Vorschläge. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben hier entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen fragen Sie bitte unbedingt einen Arzt. Hier nachzulesende Kundenmeinungen sind subjektiv und nicht zu verallgemeinern.

Wissenswertes zum Quellsalz vom Rio Maior

Salz ist eine Verbindung aus den Elementen Natrium und Chlor (Natriumchlorid). In der Chemie und in der Ernährung wird es als Kochsalz, in der Geologie als Steinsalz und in der Mineralogie als Halit bezeichnet.

Entstehung von Salzlagerstätten
Das Sedimentgestein (Ablagerungsgestein) Salz kommt sehr häufig vor. Lagerstätten entstehen, indem Salz zunächst durch Verwitterung aus Gesteinen ausgelöst und vom Wasser weggeschwemmt wird. Es gelangt so in Gewässer und in die Meere. In stehenden Gewässern kommt es durch Verdunstung zu einer Konzentration des Salzes. Bei einer Austrocknung bilden sich daraus kristalline feste Salzvorkommen. In den Lagerstätten sind in Abhängigkeit von der unterschiedlichen geologischen Formation des umliegenden Gebietes weitere Salze beigemengt.
Kristallsalz
Der Begriff Kristallsalz bezieht sich üblicherweise darauf, dass Salz eine kristalline (geordnete) Struktur besitzt. Diese kristalline Struktur entsteht immer - unabhängig davon, wo und wie sich das Salz bildet.
Quellsalz Portugal: Es ist das kristalline Salz der Marinhas do Sal, wo die Sonne vor 200 Millionen Jahren ein Urmeer austrocknete. Die ältesten Funde dieser Region, welche mit der Salzgewinnung zu tun haben könnten, datieren aus dem Paläolitikum ± 18000 Jahre vor Christus. In geschichtlicher Zeit waren die Römer Nutzer dieser Saline.
Die Salinen liegen in einem Tal, das durch Ablaugung des Salzes während der Jahrtausende entstand. Ein unterirdischer Wasserlauf reichert sich in der Talsenke auf eine Sole an. Diese Sole tritt in einem nur 9 m tiefen Brunnen an die Oberfläche, ähnlich einer Solequelle. Die Gewinnung des Salzes verläuft nach alter Weise in Handarbeit. Wenn die Sole in den flachen Becken in der Sommersonne verdunstet, werden die Salzkristalle mit Holzschiebern zusammengeschoben und in Form von Pyramiden auf hölzerne Podeste geschaufelt. So kann die Restsole ablaufen und die Kristalle sich mit Formenenergie und zum letzten Mal mit Sonnenkraft aufladen. Das so produzierte Kristallsalz unterliegt der ständigen Kontrolle. Es wird als Natursalz verkauft und ist als bestes Salz Portugals bekannt.